Was ist Rotaract?

Rotaract

Am 13. März 1968 gründet Rotary International den ersten Rotaract Club im US-Bundesstaat North Carolina. Bereits im gleichen Jahr folgte der erste Rotaract Club in Deutschland, der RAC Marbug.

Rotaract ist mit rund 172.000 Mitgliedern in 7.500 Clubs eine der größten Jugendorganisationen der Welt. Der Name Rotaract setzt sich zusammen aus den Worten „Rotary“ und „Action“ und steht für „Jugend in Aktion“ – Aktion im Sinne der rotarischen Idee. Wir sind eine, von einem Rotary Club geförderte und betreute, dennoch unabhängige und selbstständige Gemeinschaft junger Leute. Unser Ziel ist es, zur Völkerverständigung beizutragen und die Anerkennung ethischer Grundsätze in der Wirtschaft zu fördern. Dies geschieht durch verantwortungsvolle Beteiligung an Projekten und Aktionen zur Unterstützung sozialer Zwecke. Rotaract ist weder politisch noch religiös ausgerichtet.

Mitglied kann jeder im Alter von 17 bis 32 Jahren werden. Einzige Bedingung ist, dass ihr engagiert seid und zu uns passt. Rotaract gibt es in fast jedem Land der Welt. In Deutschland engagieren sich mehr als 3.000 Mitglieder in über 150 Clubs. Rotaract in wenigen Worten zu erklären ist fast unmöglich – Rotaract muss man erleben!

Rotaract stützt seine Arbeit auf die drei Säulen Helfen, Lernen und Feiern.

Was ist Rotary?

Am 23. Februar 1905 gründete der Rechtsanwalt Paul P. Harris den ersten Rotary Club in Chicago, Illinois, USA. In Deutschland wurde Rotary 1927 mit der Gründung des ersten Clubs in Hamburg etabliert.

„Service above self“ – selbstloses Dienen – ist der Wahlspruch der rund 1,2 Millionen Rotarier in aller Welt, die sich in mehr als 31.600 Clubs in 166 Ländern zusammengeschlossen haben. Sie bilden eine weltanschaulich nicht gebundene, überparteiliche Vereinigung von Frauen und Männern, die sich über alle Grenzen hinweg für humanitäre Hilfe und Völkerverständigung einsetzen.

Hier findet Ihr Neuigkeiten von unserem Patenclub Rotary Wertheim:

Rotary-Wertheim